Die Schritte bis zum Einzug

Wie geht es für neue Mitglieder weiter?

Wer sich dafür entscheidet, Mitglied im ProjektWerk zu werden, stellt in einem der Planungstreffen sich selbst und seine Nutzungsidee vor. Gemeinsam mit der Gruppe wird der optimale Standort auf dem Gelände gesucht, wobei Nachbarschaften, Geräuschemissionen und weitere Ansprüche und Besonderheiten geklärt werden. Stimmen die Genossenschaftsmitglieder für die Idee, kann das neue Mitglied das besprochene Modul verbindlich reservieren.

Während der weiteren Entwicklungsphase bringen sich die Mitglieder in verschiedenen Arbeitsgruppen ein, treffen in den Planungstreffen Entscheidungen für die Arbeit des Vorstands und des Projektsteuerers. Gemeinschaftsprojekte leben vom Engagement vieler Köpfe, wobei sich jeder und jede von Zeit zu Zeit mal mehr, mal weniger einbringen kann.

Kostenstufen

Da die Projektentwicklung bereits auf Hochtouren läuft, braucht die ProjektWerk eG schon jetzt finanzielle Mittel, um Aufträge vergeben und Honorare zahlen zu können. Deshalb beteiligen sich die Mitglieder in drei Kostenstufen an der Projektentwicklung, wobei diese bereits Teil des später nötigen Eigenkapitals sind:

  1. 1 Anteil (100,- €) für die Mitgliedschaft in der Genossenschaft
  2. 24 Anteile (2.400,- €) bei Reservierung eines Moduls
  3. vor dem Grundstückskauf weitere Anteile, um das Eigenkapital, je nach Ausbaustufe für das individuelle Modul, beizusteuern.

Kontakt

Du hast Fragen, interessierst dich für das Projekt oder willst dich zu einer Führung anmelden? Dann schreib uns eine Email an post@projektwerk-weimar.de. Oder fülle unser Kontaktformular aus:

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.